Schlafmangel-bei-Pflegenden

Schlafprobleme bei Pflegenden

Gesundheit ist das Wichtigste Schlafmangel Leave a Comment

Schlafmangel kann über einen längeren Zeitraum sehr belastend für die betroffende Person sein. Aus verschiedenen Gründen leiden auch nicht wenige pflegende Angehörige unter diesem Problem. Sei es die ständig geforderte Aufmerksamkeit, der permanente Stress und die Belastung durch die Pflege, oder auch die Schlafgewohnheit des zu Pflegenden, die Gründe können vielfältig sein.

Doch ab wann hat man ein Schlafproblem? Bei Menschen über 70 ändern sich die Gegebenheiten und Anforderungen an die Menge an Gesamtschlafzeit. Bei einem gesunden Menschen über 70 Jahre liegt die Menge an benötigtem Gesamtschlaf durchschnittlich bei 6-8 Stunden insgesamt. Hierin enthalten ist auch der eventuelle Mittagsschlaf. Auch zwei Wachphasen in der Nacht werden noch als ein normales Schlafverhalten eines gesunden Menschen angesehen. Wer jedoch sehr lange Wachphasen in der Nacht erlebt, die Gesamtschlafzeit über einen längeren Zeitraum viel weniger beträgt oder aber sehr lange zum Einschlafen benötigt, sollte dies nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Einige Tipps und weiterführende Links zu diesem Thema finden Sie im Beitrag auf “Alt werden und Spaß dabei” –  Schlafprobleme bei pflegenden Angehörigen.

Bildquelle: Bett ©pexels Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.