Sinnvolle Ernährung und Lebensweise bei rheumatoider Arthritis

Redaktion Arthritis ( rheumatoide) Leave a Comment

Wie schon im Artikel Rheumatoide Arthritis erläutert, bestehen derzeit noch keine Möglickeiten, eine rheumatoide Arthritis vollständig zu heilen.

Doch es gibt ernährungsbedingt eine Punkte, die man als Betroffener beachten sollte.

gesundes gemüseIn aller erster Linie sollte man versuchen, das Immunsystem zu stärken und Lebensmittel bzw. die Stoffe, die in Nahrungsmitteln stecken und eine entzündliche Reaktion begünstigen, zu meiden.

Hier sollen stichpunktartig mit einer kurzen Erläuterung die wichtigsten Nahrungsmitteln aufgezählt werden, die man meiden und bevorzugen sollte.

Welche Produkte sollte man meiden:

Meiden oder nur in Maßen, das heißt maximal zwei mal pro Woche, zu sich nehmen sollte man:

  • Wurst- und Fleischprodukte (die enthaltene Arachidonsäure gilt als entzündungsfördernd)
  • Schweinefleisch, dabei vor allem Schweineleber und Schweineschmalz
  • Thunfisch
  • Produkte, die tierische Fette enthalten (Arachidonsäure, dazu zählen auch Kuchen, Nudeln mit Eigehalt etc.)
  • Eier
  • Fetthaltige Milch
  • Alkoholhaltige Getränke
  • Nikotin

Zu empfehlen sind:

  • Fisch mit hohem Omega 3-Gehalt, zum Beispiel  Lachs, Hering, Forelle, Steinbutt und Makrele.
  • Evtl. empfiehlt sich nach Absprache mit dem Arzt unter Umständen auch ein Omega3-Ernährungspräparat
  • Fettarme Milch
  • Hochwertige Öle wie Leinöl, Rapsöl, Walnuss-Öl und Sojaöl
  • Gemüse – hervorzuheben sind hier  Paprika, Karotten, Brokkoli, Grünkohl
  • Obst – hervorzuheben sind hier Zitrusfrüchte, Aprikosen, Sanddorn
  • Hülsenfrüchte z.B. Bohnen, Erbsen, Linsen
  • Vollkornprodukte
  • Nüsse

Die Nahrungsmittel, die hier empfohlen werden, gelten in den meisten Fällen als entzündungshemmend oder aber stärken das Immunsystem, das wiederrum positiv bei der Verhinderung von Entzündungen wirken kann.

Flüssigkeitsaufnahme

Nicht unterschätzt werden sollte auch eine ausreichend Flüssigkeitsversorgung. Hier bieten sich Mineralwasser, Tees, verdünnte Obst- und Gemüsesäfte an. Alkohol sollte man meiden.

Bewegung

Bewegung ist aus vielerlei Gründen wichtig. Einerseits bleiben dadurch die Gelenke beweglich und einer Versteifung der Gelenke wird gegengesteuert.

Auch der ganze Organismus und das Immunsystem werden durch Bewegung gekräftigt.

Sinnvolle Bewegung und Sportmöglichkeiten

Grundsätzlich sollte man für sich geeignete Sportarten vorab mit seinem Arzt absprechen.

  • gehen und wandern nach Möglichkeit
  • schwimmen – vorteilhaft ist warmes Wasser (Warmbaden)
  • Wassergymnastik
  • Ergotherapie
  • Spezielle Rheumagymnastik

Wichtig ist dabei auch, sich Leckereien nicht ganz zu verbieten, sondern sich auch einmal seinen Liebling-Braten zu gönnen. Aber vielleicht in Maßen und nicht zu oft.
Es geht hier um eine grundsätzliche Ernährungsempfehlung, und Ausnahmen bestätigen wie immer die Regeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere